Zum Inhalt springen
Bild Foto: Dirk Adomat

20. Februar 2020: Dirk Adomat und Uli Watermann: „Verstetigung der Förderung mit jährlich 100.000 Euro stärkt den Naturpark Weserbergland“

Im Zuge der Haushaltsberatungen für dieses Jahr hat die SPD-geführte Landesregierung beschlossen, die Förderung der niedersächsischen Naturparke zu verstetigen. Davon profitiert auch der Naturpark Weserbergland. Die beiden heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Dirk Adomat und Uli Watermann begrüßen dies ausdrücklich. „Wir haben uns in den vergangenen Jahren mehrfach für eine gute Förderung der Naturparke stark gemacht und es freut uns sehr, dass dieser Einsatz mit der Verstetigung der Förderung belohnt wurde, die wir schon länger gefordert haben. Der Naturpark Weserbergland erhält damit von nun an eine jährliche Förderung von 100.000 Euro vom Land Niedersachsen. Damit kann er für die Zukunft planen und mit einem hauptamtlichen Geschäftsführer noch professioneller geführt werden. Außerdem kann sich der Naturpark Weserbergland nun im Vergleich zu den bereits besser finanzierten Naturparks noch besser darstellen,“ so Dirk Adomat dazu.

Der Naturpark Weserbergland wurde 1975 gegründet und erstreckt sich mit einer Fläche von 1.159 km² über den gesamten Landkreis Hameln-Pyrmont sowie den südlichen Teil des Landkreises Schaumburg. Uli Watermann betont dessen Bedeutung für den Tourismus in der Region: „Der Naturpark Weserbergland leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz, sondern fördert auch den Tourismus. Viele Menschen kommen zum Wandern, zum Klettern oder zum Radfahren zu uns. Zusammen mit den zahlreichen historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten machen beispielsweise unsere Wanderwege und der Weserradweg unseren Landkreis attraktiv für Touristen. Die Natur wird damit für die Menschen nutz- und erlebbar. Das stärkt unsere Region und schafft und sichert auch Arbeitsplätze.“

Dies bestätigt auch Karl-Heinz Buchholz. Der bisherige ehrenamtliche Geschäftsführer des Naturparks Weserbergland nutzte einen Besuch des niedersächsischen Umweltministers Olaf Lies im Landkreis, um sich für die Förderung durch das Land Niedersachsen zu bedanken. „Die Verstetigung der Förderung bestätigt uns in unserer Arbeit. Sie wird uns helfen, unsere Projekte mit vollem Einsatz weiterzuverfolgen und stellt unsere Tätigkeit auf eine breitere und sicherere Basis. Davon wird der Landkreis Hameln-Pyrmont profitieren können.“

Dirk Adomat betonte abschließend noch einmal die Bedeutung der Naturparke für den Umweltschutz: „Die Naturparke tragen in ganz Niedersachsen dazu bei, die Natur zu schützen. Angesichts des Klimawandels ist dies eine wichtige Aufgabe. Die 1,4 Millionen Euro, die die 14 Naturparke nun jährlich erhalten, sind daher gut angelegtes Geld, denn sie nutzen sowohl der Natur als auch den Menschen. Deshalb haben wir uns in den vergangenen Jahren auch so klar für diese Förderung eingesetzt. Mit dieser Förderung können zudem die Voraussetzungen geschaffen werden, um in Zukunft weitere Fördermittel einzuwerben.“

Vorherige Meldung: Dirk Adomat möchte Bildungs- und Teilhabekarte für den Landkreis Hameln-Pyrmont einführen

Nächste Meldung: Dirk Adomat spricht mit Matthias Miersch und Fischern über die Weserversalzung und Aaltaxis

Alle Meldungen