LöMö: Einfach.Klasse! Am vergangenen Freitag wurde die heimische Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller mit großem Erfolg ein weiteres Mal zur Direktkandidatin für Hameln-Pyrmont, Holzminden, Uslar und Bodenfelde gewählt.

Erneut war die Gastronomie Mittendorf in Buchhagen/Bodenwerder Versammlungsort für die Wahlkonferenz im Bundestagswahlkreis Hameln-Pyrmont/Holzminden. Bevor es in die Wahlen ging, hatte jedoch erst der Parteivorsitzende Sigmar Gabriel mit einem Impulsreferat das Wort. Dann stellte er sich den 300 Delegierten und über 100 weiteren Gästen dem Bürgerdialog und ging der Fragen nach: "Was muss in Deutschland besser werden!?".

Ein sichtlich gut gelaunter und diskussionsfreudiger Sigmar Gabriel blieb dabei dem Publikum keine Antwort schuldig. Die Bürgerinnen und Bürger haben einen Anspruch darauf, besser regiert zu werden, so dann auch eins der Fazite des Bürgerdialogs.

Darauf ging Gabriele Lösekrug-Möller später auch in ihrer Bewerbungsrede ein. "Schwarz-Gelb dreht sich um sich selbst. Ihre Politik ist geprägt von Zank und Streit, Pannen und Chaos sowie Kungelei. Diese Regierung hat keine Kraft wirklich dringende Fragen seriös zu lösen:

Ein Konzept für die Energiewende? Fehlanzeige!
Ein Konzept gegen drohende Altersarmut? Fehlanzeige!
Maßnahmen zur Regulierung des Finanz- und Bankensektors? Halbherzig und ungenügend!
Bildungsperspektiven für unser Kinder? Nicht in Sicht!

Es wird Zeit, das sich etwas ändert! Der Stapel "Dringend, aber unerledigt" ist so groß geworden wie vor 1998. Die Zeit für einen Wechsel ist gekommen", so Lömö kämpferisch.

Das sahen die 278 Delegierten bei der anschließenden Wahl fast einstimmig auch so und wählten Lömö mit 275 von 278 Stimmen erneut zur SPD-Kandidaten für ihren Wahlkreis und feierten das Ergebnis mit Standing Ovations. Bei einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen ein erneut hervorragendes Wahlergebnis.

Zu den ersten Gratulanten gehörten die anwesenden Landtagsabgeordneten Heiner Bartling, Frauke Heiligenstadt Sabine Tippelt und Ulrich Watermann. In seinem Schlußwort machte Innenminister a.D. Heiner Bartling deutlich, dass der Wechsel am 20. Januar 2013 mit der Ablösung von Schwarz/Gelb in Hannover eingeläutet wird.