Datum und Uhrzeit

24. Oktober 2020, 15:00

In den Kalender speichern (ics-Datei)

Ort

Orangery Hameln

Wittekindstraße 2
31785 Hameln

Natürlich nehmen wir die aktuelle Lage und die gültigen Richtlinien sehr ernst. Wir sorgen auf unseren Themenforen für ausreichend Abstand und die Einhaltung aller notwendigen Hygienemaßnahmen. Damit verbunden ist auch die Sicherstellung einer angemessenen Teilnehmer*innen-Zahl. Um dies sicherstellen zu können, benötigen wir Ihre verbindliche Anmeldung zu den Themenforen.

Haben Sie Zeit und Lust sich einzubringen? Dann melden Sie sich gerne direkt per Mail unter hameln-pyrmont@spd.de oder telefonisch unter 05151-1073380.
Können Sie nicht persönlich teilnehmen, möchten Ihre Vorstellungen aber hinterlegt wissen? Dann leiten Sie diese Einladung gerne an Kollegen*innen weiter oder geben Sie uns schriftlich Ihre Meinung, Ihre Kritik, Ihre Ideen und Wünsche mit auf den Weg. Wir freuen uns auf den Dialog!

Auf Karte anzeigen

Das Themenforum musste Coronabedingt leider abgesagt werden

Die Corona-Pandemie hat uns alle vor enorme Herausforderungen gestellt. Gerade aber auch unsere Wirtschaft, die vielen Firmen und Unternehmen beispielsweise in der Produktion, der Mobilität, der Landwirtschaft, dem Tourismus oder Gastgewerbe haben in den vergangenen Monaten sehr gelitten. Sie stehen zum Teil bis heute vor großen, auch wirtschaftlichen Problemen, die tiefgreifende Konsequenzen für unzählige Arbeitnehmer*innen haben. Andererseits haben sich Arbeitsstrukturen verändert und die Krisensituation Möglichkeiten des Arbeitens befördert, die zuvor eher ein Randdasein gefristet haben.

nd die Umwelt? Eines der drängendsten Probleme unserer Zeit scheint zumindest ein Stück weit in den Hintergrund getreten zu sein. Diskutiert wird über Heizpilze für die Gastronomie. Aber ist das klug? Was ist der richtige Weg, die richtige Balance zwischen ökologischen und ökonomischen Interessen?

Wir haben den Anspruch, alles im Blick zu haben und möglichst jeden Aspekt zu betrachten. Interessen nicht gegeneinander auszuspielen, sondern ein gutes Gleichgewicht zu finden. Deswegen wollen wir das große, wichtige und teilweise auch kontroverse Themenfeld (Land-)Wirtschaft, Arbeit, Mobilität und Umwelt für unser Kommunalwahlprogramm gemeinsam mit Ihnen erarbeiten. Wir möchten Ideen und Gedanken sammeln, Wünsche, Anregungen und Argumente austauschen, Möglichkeiten und Perspektiven aufzeigen, Fehler und Kritik äußern. Unser Ziel ist eine rege Diskussion über den besten Weg für unseren Landkreis.

Dazu möchten wir Sie herzlich zu unserem öffentlichen Themenforum „(Land-) Wirtschaft, Arbeit, Mobilität und Umwelt“ einladen.