Zum Inhalt springen
Puls-schraps-plakate Foto: Johannes Schraps
Wahlkämpfer beim plakatieren.

8. Mai 2014: Einer von hier für Europa – Schraps kandidiert bei Europawahl

SPD im Wahlkampfmodus

Der SPD-Ortsverein Aerzen befindet sich knappe drei Wochen vor der Europawahl voll im Wahlkampf. An den vergangenen Wochenenden wurden überall in der Gemeinde fleißig Plakate aufgehängt.

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Aerzen Heinz-Helmuth Puls ist besonders stolz, dass gleich zwei junge Kandidaten aus der Gemeinde Aerzen auf der SPD-Europawahlliste zu finden sind:

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Aerzen ist besonders stolz, dass gleich zwei junge Kandidaten aus der Gemeinde Aerzen auf der SPD-Europawahlliste zu finden sind: „Mit Johannes Schraps aus Groß Berkel konnten wir einen Kandidaten aufstellen, der nach seinem Studium der Politikwissenschaft bereits mehrere Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Europaparlament in Brüssel Erfahrungen sammeln konnte und dennoch immer der Heimatregion verbunden blieb. Mit Anne Bartels aus Reinerbeck haben wir zudem eine weiteres junges Gesicht als Ersatzkandidatin auf der Wahlliste platzieren können.“

Wichtigstes Ziel für Johannes Schraps ist es, dass viele Bürger bei der Europawahl am 25. Mai 2014 ihre Stimme abgeben: „Mein Listenplatz macht es zwar sehr unwahrscheinlich, dass ich tatsächlich in das Europäische Parlament einziehe, mir geht es mit meiner Kandidatur aber auch vielmehr um das Zeichen, dass sich auch junge Menschen für Europa engagieren. Gerade für meine Generation sind die Errungenschaften der EU bereits in vielen Bereichen selbstverständlich geworden. Wir können mittlerweile in 18 EU-Staaten offiziell mit unserer gemeinsamen Währung bezahlen und profitieren während des Studiums, bei der Arbeitssuche oder der Fahrt in den Urlaub völlig selbstverständlich von Reisefreiheit und Freizügigkeit innerhalb der EU.

Doch unsere Gemeinschaft lebt von der Beteiligung seiner Bürgerinnen und Bürger und von dem Willen diese Errungenschaften auch immer wieder zu bestätigen und zu stärken. Deshalb hoffe ich, dass ich mit meiner Kandidatur zumindest in unserer Region einen kleinen Beitrag zu einer hohen Wahlbeteiligung am 25. Mai leisten kann!„

Vorherige Meldung: Europakandidat Bernd Lange und Oberbürgermeisterkandidat Ralf Wilde im Dialog

Nächste Meldung: Kultusministerin Frauke Heiligenstadt kommt nach Bad Pyrmont!

Alle Meldungen